Geschichte

Historische Tage



Hinweis:
Diese Seite befindet sich noch in Arbeit.
 

Januar
3.1.

1805
Besuch des Papstes Pius VII. (1742-1823) in Versailles.
Anlässlich der Kaiserkrönung Napoléons am 02.12.1804 hält sich der Papst bis April 1805 in Paris auf. Am 03.01.1805 besucht er das Schloss Versailles.

 

18.1.

1871
Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Kaiser des Deutschen Reiches am 18. Januar 1871 in Versailles.
Stattgefunden hat dieser historische Akt im damaligen provisorischen Hauptquartier der Belagerungsarmee um Paris - in der Spiegelgalerie des Versailler Schlosses.
Die Kaiserproklamation an diesem für Frankreich bedeutenden Ort stellte für die unterlegenen Franzosen eine Demütigung dar. Sie fiel im Versailler Vertrag von 1919 auf Deutschland zurück.

 
(3. Fassung, 1885, Anton von Werner)

Februar
5.2. 1992
Aufenthalt des russischen Präsidenten Boris Jelzin im Grand Trianon.
19.2.

1715
Empfang von Mehemet Raza-Bey, Botschafter von Tahmasp II., dem Schah von Persien, in der Spiegelgalerie.

 
(Antoine Coypel)

März
1.3. 1969
Aufenthalt des US-Präsidenten Richard Nixon im Grand Trianon.
20.3.

1778
König Louis XVI empängt den amerikanischen Botschafter Benjamin Franklin in Versailles.

XXXXX

1871
Im Februar des Jahres war die neue Nationalversammlung des Zweiten Kaiserreiches gewählt worden, die ihre erste Tagung in Bordeaux abgehalten hatte.
Die Gesetzgeber wollten nun nach Paris zurückkehren, doch brach hier 1871 die Pariser Kommune aus. Die "Notlösung": man tagt in Versailles, bis sich die Lage in Paris beruhigt.
Am 20.03.1871 fand also die erste Tagung der Nationalversammlung in der Königlichen Oper von Versailles statt.
Bis 1879 tagte die Nationalversammlung in Versailles, bevor sie nach Paris zurückkehrte.

April
9.4. 1957
Offizielle Wiedereröffnung der Königlichen Oper von Versailles in Gegenwart von Königin Elizabeth II. von England.
Präsentiert wurde der 2. Akt von Rameaus Les Indes Galantes.
19.4. 1777
Erster Besuch des Kaisers Joseph II in Versailles bei seiner Schwester Marie Antoinette - inkognito als "Comte de Falckenstein".
Mai
6.5. 1682
Ludwig XIV. verlegt den Königshof von Paris ins Schloss von Versailles - Versailles ist nun offizieller Regierungssitz Frankreichs.
11.5. 1814
Anlässlich des Pariser Friedens von 1814 besuchen Zar Alexander I. von Russland und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen Versailles.
Am 30. Mai erfolgte die Unterzeichnung des Pariser Friedensvertrages zwischen Frankreich und den Alliierten (Österreich, Großbritannien, Preußen, Russisches Reich) und beendete die Koalitionskriege (Russisch-Deutsch-Französischer Krieg).
13.5. 1786
Besuch des Erzherzogs Ferdinand Karl von Österreich-Este, Marie Antoinettes Bruder, in Versailles - inkognito als "Comte de Nellenbourg".
15.5.

1685
Empfang des Dogen von Genua in der Spiegelgalerie von Versailles.
Nachdem, Francesco Maria Imperiale Lercari, der Doge von Genua, in seinem Hochmut den Zorn des Sonnenkönigs heraufbeschwor, ließ dieser 1684 die Stadt Genua bombadieren. Infolgedessen besuchten am 15.05.1685 der Doge und zwei seiner Hauptsenatoren Versailles, um sich vor Ludwig XIV. niederzuwerfen.

 
(1685, Guy de Hallé Claude)

1768
Vertrag von Versailles
Die seit 1284 der Republik Genua gehörende Insel Korsika wechselt in die Oberherrschaft Frankreichs.

1972
Am 15. Mai 1972 besucht Königin Elizabeth II erneut Versailles. Sie hält sich im Grand Trianon auf.

20.5. 1782
Besuch des russischen Großherzogenpaares (späteres Zarenpaar Paul I & Maria Fjodorowna) in Versailles - inkognito als "Comte & Comtesse du Nord".
24.5.

1717
Besuch von Zar Peter dem Großen
Peter der Große, fasziniert von der glanzvollen Macht Frankreichs, bereist die Stadt Paris vom 07.05.1717 bis 20.06.1717.
Vom 24.-26.05.1717 besucht er erstmals Versailles. Er bewohnt die kleinen Appartments des Duc de Bourgogne.
Bei seinem zweiten Aufenthalt vom 03.-11.06.1717 wohnt er im Trianon-sous-bois-Flügel.

 
(Der 7-jährige Louis XV besucht Zar Peter den Großen im
Hôtel de Lesdiguières, Paris (Louise Marie Jeanne Hersent))

Juni
4.6.

1982
G7-Gipfel in Versailles
Vom 4.-6. Juni 1982 fand in Versailles das 8. Gipfeltreffen der Regierungschefs der größten Industrienationen der Welt (damals noch "Gruppe der Sieben").

Die teilnehmenden Regierungs- und Staatschefs waren:
• François Mitterrand (Frankreich)
• Helmut Schmidt (BRD)
• Giovanni Spadolini (Italien)
• Zenko Suzuki (Japan)
• Pierre Elliot Trudeau (Kanada)
• Ronald Reagan (USA)
• Margaret Thatcher (GB)
• sowie Gaston Thorn (Präsident der Europäischen Kommission)

4. Juni 1982
Mitterrand empfängt die ausländischen Delegationen im Grand Trianon, wo die Staatschefs während ihres Aufenthalts in Versailles untergebracht sind. Nach einem Gemeinschaftsfoto in der Säulengalerie, erfolgte ein Rundgang im Trianon-Garten. Das abendliche Dinner fand im Salon des Jardins statt.

5. Juni 1982
Mitterrand und Schmidt frühstücken gemeinsam, bevor im Salle du Sacre im Palast die Konferrenz der Delegierten beginnt.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Galerie des Batailles, folgt am späten Nachmittag eine Pressekonferrenz. Anschließend kehren die Staatschefs zum Grand Trianon, wo im Salon des Jardins das abendliche Dinner stattfindet.

6. Juni 1982
Dem letzten Treffen der Staatschefs im Salle du Sacre, folgt ein gemeinsames Mittagessen im Salon de la Paix. Der offizielle Teil des G7-Gipfels endet mit einer weiteren Pressekonferrenz.
Abgerundet wird der G7-Gipfel am Abend königlich mit einem Dinner in der Spiegelgalerie, einer Aufführung in der Königlichen Oper sowie einem Konzert in der Schlosskapelle. Anschließend folgte ein gigantisches Feuerwerk mit nächtlichen Wasserspielen im Schlosspark.

7.6.

1784
Mehrtägiger Besuch des schwedischen Königs Gustav III. in Versailles - inkognito als "Comte de Haga".
Ihm zu Ehren veranstaltet Königin Marie Antoinette am 21. Juni im Petit Trianon-Park ein berauschendes Fest:

XXXX
(Niklas Lafrensen)

10.6.

1837
Feierliche Einweihung des Versailler Palastes als Museum durch den Bürgerkönig Louis-Philippe I. von Frankreich.

XXXXX

15.6. 1722
Rückkehr des Hofes nach Versailles. Nach dem Tod Ludwigs XIV. war der Hof nach Paris in die Tuilerien umgezogen. Nun aber beschließt der Regent die Rückkehr nach Versailles. Ludwig XV., der sich in den Tuilerien gelangweilt hatte, bewohnt erstmals als König die heiligen Säle seines Urgroßvaters.
20.6. 2000
Anlässlich der Pflanzung eines Kanadischen Ahorns im Jardin du Roi besucht der kanadische Premierminister Jean Chrétien Versailles.
28.6.

1919
Unterzeichnung des Versailler Friedensvertrages nach dem Ende des
1. Weltkrieges.
Sie ist wohl das bedeutendste Ereignis, welches sich im frühen 20. Jahrhundert in Versailles ereignete.

 
(William Orpen)

Juli
21.7. 1938
König Georg VI. von England und dessen Gemahlin Königin Elizabeth (Eltern von Königin Elizabeth II.) besuchen Versailles.
29.7.

1781
Zweiter Besuch des Kaisers Joseph II, Marie Antoinettes Bruder, in Versailles - inkognito als "Comte de Falckenstein".
Ihm zu Ehren veranstaltet Marie Antoinette am 3. August ein Fest im Petit Trianon-Park.

1786
Besuch des Herzogs Albert von Sachsen-Teschen, Marie Antoinettes Schwager, in Versailles - inkognito als "Comte de Bely".

August
3.8.

1781
Anlässlich des Aufenthalts von Kaiser Joseph II. in Versailles (seit 29. Juli) veranstaltet Königin Marie Antoinette im Petit Trianon-Garten ein Fest für Ihren Bruder.

XXXX

6.8. 1826
König Charles X - seit 16.09.1824 neuer König von Frankreich - besucht das Schloss Versailles.
9.8.

1814
Louis XVIII - seit 06.04.1814 König von Frankreich - betritt zum ersten Mal seit dem Sturz des Alten Regimes wieder das Schloss von Versailles.

XXXX

10.8.

1788
König Louis XVI empfängt im Herkules-Salon Mohammed Dervich Khan, Akbar Ali Khan und Mohammad Osman Khan, die Botschafter von Sultan Tipu von Mysore.

XXX

14.8. 1815
Nach Napoléons Rückkehr und erneuter Verbannung wurde König Louis XVIII am 08.07.1815 erneut König von Frankreich.
Am 14. August besuchen seine Nichte und sein Neffe, das Herzogenpaar von Angoulême, das Versailler Schloss.
17.8.

1814
In Versailles empfängt Louis XVIII seine Nichte, die Duchesse d'Angoulême. Gemeinsam mit ihren 1793 hingerichteten Eltern Louis XVI und Marie Antoinette, hatte die Duchesse am 06.10.1789 Versailles verlassen müssen. Am 17. August kehrt sie zum ersten Mal seit 1789 wieder zurück an den Ort ihrer Kindheit.

XXXX

25.8.

1855
Besuch der Königin Victoria von England in Versailles am 21. und 25. August.
Die englische Königin und ihr Gemahl Prinz Albert hielten sich vom 17. bis 28.08.1855 in Frankreich auf.
Am 21. August besichtigte das englische Königspaar mit Kaiser Napoléon III. die Königlichen Appartements von Versailles; im Garten fanden die Großen Wasserspiele zu Ehren der Gäste statt.
Kaiser Napoléon und seine Gemahlin Eugénie luden das englische Königspaar am 25. August erneut nach Versailles ein - an diesem Tag strahlte der Palast wie zuletzt zu Zeiten des Alten Regimes.
In der Spiegelgalerie fand ein Ball mit 1.200 Gästen an. Es folgte ein Dinner im Opernhaus. Nach dem darauffolgenden großen Feuerwerk begab man sich erneut in die Spiegelgalerie zu einem zweiten Ball, der bis 3 Uhr nachts dauerte.

XXX
()

September
1.9.

1686
Empfang der Botschafter des Königs von Siam in Versailles:

1715
Tod des Sonnenkönigs in Versailles am Morgen des 01.09.1715 um 8:15 Uhr.

Sein Urenkel folgt ihm als König Ludwig XV. auf dem Thron. Der minderjährige König wird dabei vom Herzog von Orléans, dem Regenten, vertreten.
Während der Regentschaft verlässt der Hof den Palast von Versailles und zieht in die Tuilerien.
Während der Abwesenheit des Hofes bewirtschaftet Monsieur Blouin, Gouverneur von Versailles, den Palast und den Park und lässt alle zwei Wochen die Wasserspiele im Park spielen.

9.9. 1770
Empfang des schwedischen Prinzen Charles (ab 1809 König von Schweden) bei König Louis XV in Versailles - inkognito als "Comte de Vasa".
19.9.

1783
In Anwesenheit des frz. Königspaares Louis XVI und Marie Antoinette fand vor dem Versailler Schloss die erste "bemannte" Ballonfahrt einer Mongolfière statt. An Bord waren ein Hammel, ein Hahn und eine Ente. Der 12-minütige Flug läutete die Anfänge der bemannten Luftfahrt ein.

XXXXX

Oktober
1.10. 1789
XXX
5.10.

1789
Mehrere tausend Pariser Markfrauen ziehen nach Versailles, um ihre Brotforderungen direkt beim König geltend zu machen.

 

6.10.

1789
Die am Vortag von Paris aus nach Versailles aufgebrochene Meute stürmt das Schloss Versailles. Das Volk erzwingt den Umzug des Königspaares nach Paris. König Ludwig XVI. und Königin Marie Antoinette sehen an diesem Tag Versailles zum letzten Mal.

 
(Gyula Benczur)

8.10. 1896
Besuch des Zaren Nikolaus II. von Russland in Versailles.
30.10. 1971
Aufenthalt des Parteichefs der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), Leonid Iljitsch Breschnew, im Grand Trianon.
November
11.11.

1630
"Journée des dupes" - "Tag der Geprellten"
Kardinal Richelieu befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Zwickmühle: Während er gegen die Habsburger vorgehen wollte, stand die religiöse Partei (unter Führung der Königinmutter Maria von Medici und dem Königsbruder Gaston von Orléans) diesem Vorhaben ablehnend gegenüber. Am 11.11.1630 gelang es der religiösen Partei, König Ludwig XIII. von einem Bündnis mit den Habsburgern zu überzeugen - dies bedeutete das Ende von Richelieus Macht. Doch der Kardinal erreichte eine Anhörung beim König. Dieser änderte seine Position plötzlich, unterstützte Richelieu und brach mit seiner Mutter und seinem Bruder.
Richelieus Macht war auf dem Höhepunkt, er nutzte dies, um die Opposition gnadenlos zu bekämpfen. Er entmachtete den abtrünnigen Adel, der sich auf die Seite der Königinmutter gestellt hatte - und stellte so die Weichen des französischen Absolutismus.

 
(Kardinal Richelieu)

16.11.

1700
König Karl II. von Spanien, der am 01.11.1700 ohne direkte Nachkommen verstarb, hatte in seinem Testament seinen Großneffen Philippe d'Anjou (Enkel von König Ludwig XIV.) zu seinem Nachfolger auf dem spanischen Thron erklärt. Der Sonnenkönig akzeptiert dieses Angebot am 12.11.1700 und stellt seinen Enkel am 16.11.1700 offiziell als Philippe V. als neuen spanischen König vor.

 
(Baron François Pascal Simon Gérard)

18.11.

1892
Pierre de Nolhac läutet die Restaurierung im Sinne des 17. Jahrhunderts ein.
Nolhac wird am 18. November 1892 zum Kurator des Museums ernannt. Ihm schwebt - im Gegensatz zum Bürgerkönig Louis-Philippe I - vor, dem Schloss sein Aussehen aus der Zeit vor der Großen Revolution zurückzugeben.
Mitglieder der High Society befürworten und unterstützen das Vorhaben.
Es gelingt Nolhac, berühmte Persönlichkeiten nach Versailles zu locken, so z.B. 1896 das russischen Zarenpaar. Spendenabende zur Ehren der Restaurierung kommen in Mode - die daraus resultierende wachsende private Spendenbereitschaft ruft 1907 die Gesellschaft der Amis de Versailles ins Leben.

21.11. 1768
Empfang des Königs Christian VII. von Dänemark und Norwegen bei König Louis XV in Versailles.
Dezember
7.12.

1697
Hochzeit des Duc de Bourgogne mit Marie-Adélaïde de Savoie, Tochter von Victor-Amédée II de Savoie.

 
(Antoine Dieu)

   
   
   
26.12. 1999
Veheerendes Unwetter in Versailles
In der Nacht vom 25./26. Dezember bricht ein heftiges Unwetter über Versailles herein und verwüstet den Schlosspark. Ein Großteil der historischen Bepflanzung wird dabei binnen zwei Stunden zerstört.
Die Katastrophe ruft eine jahrelange, nie dagewesene Spendenbereitschaft auf der ganzen Welt hervor und sorgt nach und nach für die Wiederbepflanzung des Schlossparks.


 

rechtlicher Hinweis:
soweit nicht anders angegeben - Texte & Fotos (Copyright) © MariaAntonia 2007-2018

Nach oben